Zu zweit von den Brettln in die Kammer

Die Schweizer Sopranistin Maya Boog zeigt auf ihrer neuen CD ein kaum bekanntes Gesicht von Arnold Schönberg: das humorvolle. In seinen Brettl-Liedern vertonte er 1901 witzige – und schlüpfrige! – Texte für ein Berliner Kabarett. Wir stellen daneben zwei farbige Duos aus den Jahrzehnten um 1900.

Arnold Schönberg: Brettl-Lieder. 8 Cabaret-Songs
Maya Boog, Sopran
Michael Lakner, Klavier

Désiré-Emile Inghelbrecht: Sonatine für Flöte und Harfe
Eva Oertle, Flöte
Consuelo Giulianelli, Harfe

Hans Huber: Suite für Cello und Klavier d-Moll op. 89
Thomas Demenga, Cello
Jan Schultsz, Klavier

Redaktion: David Schwarb