Sendungsporträt

In der Drama-Serie «Chicago Fire» setzt eine Gruppe von Feuerwehrmännern und Rettungssanitäterinnen jeden Tag ihr Leben aufs Spiel. Die Arbeit verlangt jedem einzelnen alles ab, das eingeschworene Team ist für die meisten längst zu einer Art Ersatzfamilie geworden.

Teaserbild mit allen Charakteren der Serie «Chicago Fire»

Bildlegende: Teaserbild mit allen Charakteren der Serie «Chicago Fire» SRF

Auch in der vierten Staffel von «Chicago Fire» stehen Einsatzleiter Matthew Casey (Jesse Spencer) und Kelly Severide (Taylor Kinney) wieder bereit, mit der Feuerwehrtruppe von Firehouse 51 Menschenleben zu retten, und geraten dabei immer mal wieder zwischen die Fronten. Gleich nach dem ersten Grosseinsatz droht Chief Boden und seinen Männern eine interne Untersuchung. SRF zwei zeigt die actiongeladene vierte Staffel als Free-TV-Premiere exklusiv in Zweikanalton deutsch/englisch.

Die Feuerwehrtruppe des Firehouse 51 in Chicago sieht turbulenten Zeiten entgegen: Als sie zu einem brennenden Haus in einer heruntergekommenen Gegend gerufen wird, blockieren die Nachbarn mit ihren Autos die Zufahrt zum Brand. Der Einsatz zieht eine längere Untersuchung nach sich, bei der Chief Boden droht, seinen Job zu verlieren. Gleichzeitig wird Severide überraschend das Kommando über die Rüstgruppe entzogen. Es fällt ihm schwer, sich dem neuen Chef unterzuordnen. Casey ist noch voll mit der Aufarbeitung der dramatischen Vorfälle im Nachtclub beschäftigt, bei der seine Informantin getötet wurde, als Dawson ihm eröffnet, dass sie schwanger ist. Sie lässt sich zur internen Branduntersuchung versetzen, wo sie das Team von anderer Seite unterstützen kann.

Die vierte Staffel von «Chicago Fire» ist ab 2. Januar 2017 in Doppelfolgen ab 20.10 Uhr am Montag auf SRF zwei zu sehen. In Zweikanalton deutsch/englisch.

Sendeplatz

Montags ab 20:10 Uhr auf SRF zwei.