Kühler Empfang

Staffel 3, Folge 21

Video «Kühler Empfang» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die neue Rettungssanitäterin «Chili» Chilton erlebt einen kühlen Empfang auf der 51. Bei einem Wohnungsbrand gibt es eine polizeiliche Untersuchung, und Dawson begibt sich in Lebensgefahr, während Otis und Cruz Gerüchte über Rice verbreiten und Casey seine Stelle im Stripclub kündigt.

Die neue Rettungssanitäterin Chilton, genannt Chili, wird vom Team des Firehouse 51 äusserst kühl empfangen. Alle bedauern noch immer den Abgang von Mills. Beim Einsatz mit Brett bewährt sie sich jedoch als patente Kollegin.

Nach einem Wohnungsbrand scheint es eine Verbindung zu einer Vergewaltigung und einem versuchten Mord zu geben. Billie Carson, der von Dawson aus dem Haus gerettet wurde, gerät in Verdacht. Dawson beschliesst gemeinsam mit Severide, der Sache auf den Grund zu gehen. Als sich Billie in eine scheinbar ausweglose Lage bringt, setzt Dawson ihr Leben aufs Spiel, um ihn zu retten. Detective Voight nimmt derweil Kontakt mit einer New Yorker Ermittlerin auf.

Otis und Cruz hegen einen Verdacht gegenüber Rice, den sie sich gegenüber Severide nicht zu äussern getrauen. Doch dieser erfährt von den Gerüchten, welche die beiden gegen seinen Freund in die Welt setzen, und stellt sie zur Rede. Casey gerät derweil mit seinem Arbeitgeber Jack Nesbitt aneinander.