Plan B

Staffel 1, Folge 3

Video «Plan B» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als Connor einen engen Familienfreund operieren soll, kommt es zur Konfrontation mit seinem Vater. Ethan entdeckt bei einem Soldaten mit gefährlich hohem Blutzucker, dass dieser ihm etwas verheimlicht. Und Natalie überredet eine junge Musikerin zu einer Operation, die ihr Gehör zerstören könnte.

Ein dramatischer Unfall eines engen Freundes der Familie bringt Connors Schwester Claire und seinen Vater ins Chicago Med. Das Wiedersehen mit seiner Familie, mit der er jeden Kontakt abgebrochen hat, ist für Connor schwierig.

Nicht nur ist nun allen im Team klar, dass ihr neuer Kollege der Erbe des steinreichen Rhodes-Imperiums ist, sondern sein Vater erweist sich auch als unsympathischer Tyrann, der seinem Sohn nichts zutraut. Er übt Druck auf die Spitalleitung aus und verlangt Connor von der Operation abzuziehen. Doch Sharon Goodwin, die Chefin des Krankenhauses, steht zu ihrem Chirurgen und lässt ihn operieren.

Ethan behandelt einen Berufssoldaten, der stark erhöhte Blutzuckerwerte hat. Doch Ethan vermutet, dass die Werte gar nicht stimmen können und dass sein Patient ihm womöglich etwas verheimlicht. Er lässt ihn deshalb von Dr. Charles untersuchen. Dabei entdecken die Ärzte Erstaunliches.

Natalie muss derweil eine junge Musikerin, die an einem bösartigen Tumor leidet, zu einer Operation überreden, die zwar ihr Leben retten wird, jedoch ihr Gehör zerstören könnte. Und Medizinstudentin Reese lernt unter kundiger Führung ihre Angst vor Spritzen zu besiegen.