Unter Beschuss

Staffel 1, Folge 4

Video «Unter Beschuss» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Nach einer Schiesserei in einem Kino, müssen die Ärzte zahlreiche Unfallopfer behandeln, darunter auch den schwerverletzten Täter und den Mann, der ihn zur Strecke brachte. Derweil behandelt Natalie einen Teenager mit Essstörungen und Ethan bekommt es mit einer rassistischen älteren Dame zu tun.

Nach einer Schiesserei in einem Kino werden mehrere Verletzte ins Chicago Med eingeliefert. Darunter auch der schwerverwundete junge Täter Peter. Von der Presse vor dem Krankenhaus wird derweil ein gewisser Mr. Miller als Held gefeiert, der Peter offenbar mit seiner eigenen Waffe niedergeschossen und damit Schlimmeres verhindert hat. Doch dann fällt Maggie auf, dass ausser dem Täter keiner der Eingelieferten eine Schusswunde hat. Die Polizei befragt Miller und findet Erstaunliches heraus.

Als klar wird, dass Peter eine Lebertransplantation braucht, muss Connor eine schwere Entscheidung treffen. Natalie bittet Dr. Charles derweil um seine Meinung zu einem Mädchen, das eindeutige Anzeichen einer Bulimie zeigt. Dr. Charles untersucht sie mit einer höchst unorthodoxen Methode.

Kurz danach führt er ein aufschlussreiches Gespräch mit Mr. Miller, kann ihn jedoch nicht abschliessend psychiatrisch beurteilen - was fatale Folgen hat. Währenddessen äussert eine ältere Dame eine kuriose Vorliebe für Ethan. Gegenüber April hingegen macht sie höchst abfällige Bemerkungen. Gemeinsam mit Will beschliesst April, die Dame auf nicht ganz subtile Art und Weise blosszustellen.