Auge um Auge für das Gesetz

Staffel 1, Folge 1

Hank Voight leitet die Intelligence Unit der Polizei von Chicago. Seine skrupellosen Methoden bewegen sich nicht immer im Rahmen der Legalität. Doch als sich sein Team im Kreuzfeuer eines Drogenkrieges wiederfindet, sind Hanks knallharte Methoden der einzige Ausweg.

Der hartherzige Polizist Hank Voight kennt keine Gnade für Verbrecher. Ohne Skrupel jagt er Drogendealer und Mörder. Um die Täter zu fassen, tritt er schon einmal selbst über die Grenzen der Legalität. Nur wenige Monate, bevor er die Stelle als Leiter der Intelligence Unit antrat, einer Spezialeinheit der Polizei von Chicago, sass er im Gefängnis. Sein Chef stimmt das skeptisch - Hank scheint in höheren Kreisen mächtige Freunde zu besitzen. Hank hat mit seinen Methoden Erfolg, weshalb der Chef Hank gewähren lässt - ihn aber gleichzeitig mit Argusaugen beobachtet.

Hank und sein Team wollen bei einem Dealer Drogen kaufen, um ihn zu überführen. Dafür besuchen sie ihn in seiner Wohnung. Doch die Übergabe läuft schief. Statt des Dealers kommt ein Mitglied des kolumbianischen Drogenkartells an die Türe. Innert kürzester Zeit bricht eine wilde Schiesserei aus. Der kolumbianische Auftragskiller, der zuvor einem Dealer den Kopf abgeschlagen hat, kann die Flucht ergreifen.

Nach der Schiesserei findet die Polizei am Tatort den Knaben D'Anthony. Er konnte sich rechtzeitig verstecken und so den kolumbianischen Mördern entkommen. Im Verhör hilft er der Polizei mit wichtigen Informationen weiter. Bevor sie sich versehen, stehen sie im Kreuzfeuer eines Kartellkrieges. Während in Chicago die Dealerköpfe rollen, beginnt auf dem Polizeiposten ein interner Machtkampf.