«Club Extra»: Wo sind die Schweizerinnen?

Um die Rolle der Frauen in der Schweizer Geschichte ist eine Kontroverse entflammt. Weshalb sie in den Docufiktion-Filmen «Die Schweizer» fehlen und was Geschichtsschreibung leisten muss, fragt «Club Extra». Eine Diskussion in zwei Teilen, unterbrochen durch ein Porträt der Frau auf der 50er Note.

Die Docufiktion-Filme zur Schweizer Geschichte der SRG SSR ernten nebst Lob für die Gestaltung auch Kritik für die Wahl der Figuren – alles Männer. Nicht nur Feministinnen protestieren gegen das Ausblenden der Frauen. Die auf männliche Helden fixierte Optik sei unzeitgemäss und festige fragwürdige Mythen. Zum Auftakt zeigt SRF 1 die erste Folge über die Schlacht am Morgarten und eine Dokumentation über die Schweizer Künstlerin Sophie Taeuber-Arp, die Frau auf der 50er Note.

Karin Frei diskutiert zwischen den Filmen und danach mit ihren Gästen über die Machart und Qualität, die Wahl der Figuren und das Geschichtsbild, das die Filme vermitteln. Werden sie dem Anspruch gerecht, Antworten auf die Fragen zu liefern, wer wir sind, woher wir kommen und was Schweizer Identität ausmacht?

Unter der Leitung von Karin Frei diskutieren im «Club Extra»:

Roger de Weck, Generaldirektor SRG SSR
Elisabeth Joris, Historikerin, Mitherausgeberin «Frauengeschichte(n). Dokumente aus zwei Jahrhunderten zur Situation der Frauen in der Schweiz»
Peter Keller, Historiker, Autor «Die Weltwoche», Nationalrat SVP/NW
Esther Girsberger, Publizistin und Dozentin, Autorin «Abgewählt – Frauen an der Macht leben gefährlich»
Regula Schmid Keeling, Professorin für Geschichte des Mittelalters Universität Fribourg
Georg Kreis, emer. Prof. für Geschichte Universität Basel, Herausgeber «Die Geschichte der Schweiz»

Zuschauerinnen und Zuschauer diskutieren mit

Die Sendung konnte im SRF Player live mitverfolgt werden. Ausserdem flossen Reaktionen aus dem Publikum über #dieschweizer auch in die Diskussionsrunde ein.

Beiträge

  • «Club Extra» Teil 2

    Unzeitgemässe Mythen oder Sinnbild der Schweizer Geschichte? Im zweiten Teil des «Club Extra» diskutierten die Gesprächsgäste von Karin Frei über die Geschichtsvermittlung in der Schweiz und deren Stellenwert für die nationale Identität.

  • Karin Frei und Roger de Weck

    Über die Heldengeschichten und die Geister, die sie riefen:

  • Gesprächsrunde

    Ein «Club Extra» mit Historikern, Journalistinnen, Politikern und anderen Experten der Schweizer Geschichte:

  • Georg Kreis

    Ist im Docufiktionsfilm über die Schlacht am Morgarten die Gratwanderung zwischen Emotion und Information gelungen?

  • Regula Schmid Keeling

    War das Mittelalter so wie im Film?

  • Esther Girsberger

    Wo bleiben die Schweizerinnen?

  • Roger de Weck

    Der Film zeigt nebst den Helden auch die sozialen Realitäten:

  • Elisabeth Joris

    Fragwürdiger Heldenmythos?

  • Peter Keller

    Wer stört sich am Ausblenden der Frauen?

Mehr zum Thema