Seitensprung – warum?

Können Menschen ein Leben lang monogam sein? Welchen Preis bezahlen sie für die Treue, welchen für die Untreue? Und – wo liegt die Toleranzgrenze? Ein Streitgespräch mit Karin Frei.

Sehr viele Männer gehen fremd – Frauen etwas weniger. Waren Affären einst geächtet, gehören sie heute zu den offenen Fragen einer Beziehung. Im «Club» mit Karin Frei erzählen Männer und Frauen von ihren einschlägigen Erfahrungen mit dem Fremdgehen und ihren unterschiedlichen Einstellungen zum Seitensprung.

Gesprächsgäste

  • Doris Christinger, Sexualtherapeutin, Autorin, Seminarleiterin
  • Dominique S., Prostituierte, verdient ihr Geld mit Seitensprüngen
  • Alexandra Haas, Besitzerin Erotikladen «Special Moments»
  • Andrej Togni, Schauspieler, lebt polyamor
  • Hans Peter Bernet, Psychoanalytiker, Psychotherapeut ASP/FSP

Buchtipps

Alexandra Haas: Speisekarte der Lustspiele

Doris Christinger, Peter A. Schröder: Vom Nehmen und Genommen werden

Beiträge

  • Karin Frei, Moderatorin

    Karin Frei, Moderatorin

  • Doris Christinger, Sexualtherapeutin, Autorin, Seminarleiterin

    Doris Christinger, Sexualtherapeutin, Autorin, Seminarleiterin

    «Hand in Hand mit einem Seitensprung geht die Frage: Wem bin ich treu oder was vermeide ich?»

  • Hans Peter Bernet, Psychoanalytiker, Psychotherapeut ASP/FSP

    Hans Peter Bernet, Psychoanalytiker, Psychotherapeut ASP/FSP

    «Ein Seitensprung ist aufregend, beunruhigend und riskant. Und das ist gut so.»

  • Dominique S., Prostituierte, verdient ihr Geld mit Seitensprüngen

    Dominique S., Prostituierte, verdient ihr Geld mit Seitensprüngen

    Ich verdiene zwar mit Seitensprüngen von fremden Männern mein Geld, habe aber bezüglich Monogamie eine konservative Einstellung. Ich will meinen Partner mit keiner andern teilen.»

  • Alexandra Haas, Besitzerin Erotikladen «Special Moments»

    Alexandra Haas, Besitzerin Erotikladen «Special Moments»

    «Die Zeit und Energie, die einem ein Seitensprung raubt, würde ich eher in den Sex in der eigenen Beziehung investieren. Das ist langfristig erfüllender – und aufregender.»

  • Andrej Togni, Schauspieler, lebt polyamor

    Andrej Togni, Schauspieler, lebt polyamor

    «Ich lebe seit 30 Jahren mehrheitlich in nicht-monogamen Beziehungen und bln überzeugt, dass man mehr als einen Menschen gleichzeitig lieben kann. Dadurch wird mein Leben nicht einfacher, aber ich bleibe so meiner Natur treu.»