Zum Inhalt springen

Comedy aus dem Labor Matto Kämpf

Matto Kämpf ist Berner Oberländer, Autor, Vorleser und Filmemacher. Neben seinen Solo-Auftritten trifft man ihn auch als Teil des Gebirgspoeten-Trios an. Die unaufgeregte, stoische Art, seine Geschichten zu erzählen, steht ganz im Gegensatz zu deren explosiven Inhalten.

Legende: Video Matto Kämpf abspielen. Laufzeit 3:37 Minuten.
Aus Comedy aus dem Labor vom 15.09.2013.

SRF: Herr Kämpf, mit welchem Ihrer diversen Jobs und Talente (Filmer, Vorleser, Autor) sind Sie am unglücklichsten?

Jeder meiner Jobs macht mich auf seine eigene, faszinierende Weise unglücklich.

SRF: Was brauchen Sie, damit Sie sich beim Vortragen/Reden/auf der Bühne wohlfühlen? Was wäre das ideale setting?

Ein totes Publikum.

SRF: Mal angenommen, jemand würde Ihnen vor einem Auftritt Drogen in Ihr Getränk schütten. Welche würden Sie bevorzugen und was würden wir als Zuschauer damit gewinnen?

Das aus dem peruanischen Plingozipotel gewonnene Lubzol. Ich würde dann kübelweise Esprit über das Publikum schütten.
Legende: Video Matto Kämpf Porträt abspielen. Laufzeit 2:01 Minuten.
Aus Comedy aus dem Labor vom 15.09.2013.

SRF: Mit welchen Worten beschreibt Ihre Mutter Ihre grössten Schwächen?

Sie beschreibt sie mit Zahlen.

SRF: Vorausgesetzt, Sie schreiben eine Geschichte über sich und die Abgründe des Berner Oberlandes. Diese verkauft sich weltweit wie blöd und Hollywood sichert sich die Film-Rechte. Welchen Schauspieler würden Sie sich wünschen, dass er Sie spielt?

Christopher Lee.

SRF: Und warum nicht George Clooney?

George Clooney könnte den Ski-Lift spielen.

SRF: Was bedeutet es Ihnen, dass Sie nach sechs Fragen die Freiheit haben, aufzustehen und wegzulaufen? Und wohin würden Sie laufen, wenn es JETZT losgehen würde?

Es bedeutet mir nichts, denn ich gehe nach Spiez.

SRF: Danke für das aufschlussreiche, hmm, Dings.