Belebend: Das Acelga Quintett spielt Josef Bohuslav Foerster

Josef Bohuslav Foerster: Bläserquintett D-Dur op. 95
Acelga Quintett

Gustav Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen
Christian Gerhaher, Bariton
Orchestre Symphonique de Montréal
Leitung: Kent Nagano

Antonin Dvorak: Violinkonzert a-Moll op. 53
Hrachya Avanesyan, Violine
Sinfonia Varsovia
Leitung: Augustin Dumay

Musik 15.03-16.00

Wolfgang Amadeus Mozart: 1. Satz (Allegro assai) aus der Sinfonie Nr. 31 D-Dur KV 297 «Pariser»
Musikkollegium Winterthur
Leitung: Douglas Boyd

Ludwig August Lebrun: 2. Satz (Adagio) aus dem Oboenkonzert Nr. 2 g-Moll
Bart Schneemann, Oboe
Niederländisches Radio-Kammerorchester
Leitung: Jan Willem de Vriend

Franz Schubert: 1. Satz (Allegro vivace) aus dem «Forellenquintett» D 667
Carmina-Quartett
Petru Iuga, Kontrabass
Kyoko Tabe, Klavier

Gaspar Sanz: Paradetas
Xavier Díaz-Latorre, Gitarre
Pedro Estevan, Perkussion

Antonio Vivaldi: Eingangsarie aus der Motette «Nulla in mundo pax» RV 630
Simone Kermes, Sopran
Venice Baroque Orchestra
Leitung: Andrea Marcon

Ludwig van Beethoven: 3. Satz (Rondo) aus der Klaviersonate Nr. 8 c-Moll op. 13 «Pathétique»
Paul Lewis, Klavier

Georg Gerson: Ouvertüre D-Dur
Concerto Kopenhagen
Leitung: Lars Ulrik Mortensen

Redaktion: David Schwarb