Könner und Beherrscher – zum Tod des Dirigenten Lorin Maazel

Orchester mögen Dirigenten, die ihr Handwerk in allen Facetten beherrschen. Lorin Maazel war so ein Dirigent. 70 Jahre lang begeisterten sein Gedächtnis, sein Gehör und seine Schlagtechnik die Orchester in aller Welt. Auch die schwierigsten Partituren waren für ihn ein Kinderspiel.

Schon als Teenager verband Lorin Maazel all diese Eigenschaften mit einem ausgeprägten Selbstbewusstsein. Beste Voraussetzungen also für eine grosse Karriere. Und die hat Maazel gemacht, beidseits des Atlantik: 7000 Konzerte, 300 CDs Was wird bleiben? Wohl vor allem die Musik, die er mit seinem Können zum Glänzen bringen konnte: virtuose, farbige Orchesterwerke und Opern von Wagner bis zur Modernen Klassik. In Concerto versammeln wir ein paar dieser Aufnahmen, unter anderem die von Maurice Ravels «Daphnis et Chloé»-Suite Nr. 2 aus New York.

Redaktion: David Schwarb