Wiederbelebter Telemann und zwei versteckte Todestage

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Georg Philipp Telemann: Quintett für 2 Oboen, 2 Hörner, Fagott und Basso continuo F-Dur TWV 44:16
L'Orfeo Bläserensemble

Giuseppe Tartini: Violinkonzert D-Dur Dounias 15
Drottningholms Barockensemble

Maddalena Lombardini Sirmen: Streichquartett Nr. 3 g-Moll
La Magnifica Comunità

Leopold Kozeluch: Klavierkonzert Nr. 1 F-Dur
Howard Shelley, Klavier
London Mozart Players
Leitung: Howard Shelley

Musik 15.03-16.00

Edvard Grieg: Sinfonischer Tanz op. 64/1
Estnisches Staatliches Sinfonieorchester
Leitung: Paavo Järvi

Francis Poulenc: 1. Satz (Allegro malinconico) aus der Flötensonate
Juliette Hurel, Flöte
Hélène Couvert, Klavier

Antonin Dvorak: 3. Satz (Finale) aus dem Cellokonzert h-Moll op. 104
Sebastian Klinger, Cello
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Simon Gaudenz

Wolfgang Amadeus Mozart: 5. Satz (Rondo) aus dem Divertimento Nr. 2 B-Dur
Andreas von Wangenheim, Gitarre

Johan Joachim Agrell: 1. Satz (Allegro assai) aus der Sinfonia A-Dur
Barockorchester Helsinki
Leitung: Aapo Häkkinen

Antonio Vivaldi: Arie «Sento in seno ch'in pioggia di lagrime» aus der Oper «Tieteberga»
Philippe Jaroussky, Countertenor
Ensemble Matheus
Leitung: Jean-Christophe Spinosi

Johann Sebastian Bach: Konzert für Oboe, Violine, Streicher und Basso continuo c-Moll BWV 1060 R
Alexandra Bellamy, Oboe
Rachel Podger, Violine
Brecon Baroque
Leitung: Rachel Podger

Redaktion: David Schwarb