Zu viert, zu neunt und zu zehnt, oder: Von der Kunst der variablen Besetzung - das Linos-Ensemble

    Carl Reinecke: Klavierquartett D-Dur op. 272; Louis Spohr: Nonett F-Dur op. 31; Jean Françaix: Dixtuor