Hank Cochran neu in der Country Music Hall of Fame

Die Geschichte der Country-Musik seit den 1960er Jahren wäre um vieles ärmer ohne die Song-Klassiker aus der Feder von Hank Cochran. Sein Vermächtnis ist beeindruckend: gegen 30 Top-Ten-Hits in vier Jahrzehnten. 2010 starb er 74-jährig. Nun kommt er in die heiligen Hallen der Country-Geschichte.

Blick in die Feier in Nashville, die im April 2014 stattfand.
Bildlegende: Im April 2014 wurde der 2010 verstorbene Hank Cochran in Nashville zusammen mit Ronnie Milsap (am Rednerpult) und Mac Wiseman in die Hall of Fame aufgenommen.. Keystone

«Country Special» zeichnet die Karriere der Legende mit seinen unsterblichen Songs nach: «I Fall to Pieces» und «She's Got You» für Patsy Cline, «Make the World Go Away» für Ray Price, «The Chair» für George Strait oder «Set 'em Up Joe» für Vern Gosdin. Und auch dies gilt es zu würdigen: Hank Cochran war der Mann, der einst Willie Nelson in Nashville zu seinem ersten Songwriter-Job verholfen hatte.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker