Leon Russell und sein Country-Alter-Ego Hank Wilson

Der Pianist, Sänger, Songschreiber und Produzent Leon Russell war ein musikalischer Wirbelwind querbeet von Rock über Pop und Blues bis Gospel. Und immer auch wieder Country – unter dem Pseudonym Hank Wilson. «Country Special» würdigt die am 13. November verstorbene Legende.

Porträt von Leon Russell. Mann mit Hut und weissem Bart.
Bildlegende: Leon Russell 2011 am Montreux Jazz Festival. Keystone

Der Kontrast von Russells Reibeisenstimme zum geschliffenen Sound von Nashvilles Top-Studiomusikern hat auch nach 43 Jahren nichts von seinem Reiz verloren. Unsterblich bleibt aber auch seine Zusammenarbeit mit Joe Cocker, Bob Dylan, Willie Nelson oder Elton John.

«Country Special» hat aber auch ein grosses Ohr für den jungen Nachwuchs: Der Singer-Songwriter Brent Cobb aus Georgia hat mit «Shine On Rainy Day» ein bemerkenswertes Country-Folk Debut veröffentlicht. Zu seinen Fans gehören bereits Grössen wie Miranda Lambert, Kellie Pickler oder Little Big Town.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker