Steve Earle und seine «Washington Square Serenade»

Steve Earle, texanischer Singer-Songwriter und Irakkriegsgegner der ersten Stunde, hatte die Nase voll von Texas und Tennessee und lebt heute in Manhattan. Genauer gesagt um die Ecke des Washington Square im multikulturellen West Village, die Inspiration für sein brandneues Album.

Bänz Friedli sass dort mit ihm auf einer Parkbank und entlockte ihm die Geschichten zu seiner neuen Heimat, seiner neuen Frau Allison Moorer, zum legendären Townes Van Zandt, zu Karriere und Sucht und zu den amerikanischen Patrioten am anderen Ende des politischen Spektrums.

Country Special bringt das Interview und die besten Songs aus «Washington Square Serenade».

 

Gespielte Musik

Autor/in: Redaktion: Geri Stocker/Moderation: Christoph Schwegler