Zum Inhalt springen

Covert Affairs Annie Walker

Piper Perabo spielt Annie Walker.
Legende: Piper Perabo spielt Annie Walker. SRF/NBC Universal

Bei allem Ehrgeiz – dass sie noch aus der CIA-Ausbildung gepflückt und in eine operative Abteilung versetzt würde, hätte Annie sich nie träumen lassen. Von Wert für die CIA ist Annie dank ihres Sprachentalents, ist sie doch des Italienischen, Russischen, Spanischen, Deutschen, Französischen, Persischen und – mit Vorliebe – des Portugiesischen mächtig. Dass «die Agentur» insgeheim zumindest einen weiteren Beweggrund hatte, Annie ins Feld zu schicken, ist der jungen Frau anfänglich nicht bewusst. Es stellt sich heraus, dass der attraktive Kerl, der sich in einem Ferienparadies davongemacht und ihr damit das Herz gebrochen hatte, nicht für immer aus ihrem Leben verschwunden ist. Mit vollem Einsatz will Annie nicht nur für die CIA, sondern auch für ihre Familie da sein. Bei ihrer Schwester Danielle, deren Ehemann und den Kindern hat Annie Obdach gefunden. Es ist ihr eine Herzensangelegenheit, für die Familie da zu sein, auch wenn Annie zu Feierabend niemals die Wahrheit über ihren Job erzählen darf, sondern eine Anstellung beim renommierten Smithsonian-Museum vorschützen muss.

Schauspielerin Piper Perabo

Geburtstag: 31. Oktober 1976
Geburtsort: Dallas
Spielte u.a. in: Coyote Ugly, Lost and Delirious, Cheaper by the Dozen

Ob ihr die diversen Fremdsprachen, die sie in «Covert Affairs» spricht, deshalb leichter von der Zunge gehen, ist ungewiss – die gebürtige Texaner Piper Lisa Perabo hat jedenfalls norwegische und  portugiesische Wurzeln. Ihren Durchbruch feierte Perabo zur Jahrtausendwende als Hauptdarstellerin im Barmaid-Spektakel «Coyote Ugly». Im Kunstkinofilm «Lost and Delirious» der gebürtigen Genferin Léa Pool zog sie mit dem späteren Starlet Mischa Barton in ein Mädcheninternat. Es folgte eine bunte Auswahl von Produktionen, von denen einige auch auf SRF zu sehen waren, so der Thriller «The I Inside» mit Ryan Philippe und Sarah Polley, die Romantic-Comedy «Imagine Me & You» sowie das Diane-Keaton-Vehikel «Because I Said So».