Sendungsporträt

Wie sah sie aus – die «gute alte Zeit»? Wie und wo können wir sie heute noch spüren? Auf ihrer Reise durch die Schweiz erlebt Sabine Dahinden die Belle Époque hautnah.

offizielles Sendungslogo

Bildlegende: Moderatorin Sabine Dahinden führt am Montagabend durch die Sendung. SRF

Mit verschiedenen Autos und einem Töff aus der Zeit um 1900 reist Sabine Dahinden durch die Schweiz und trifft Menschen, deren Herz an Gegenständen aus der Belle Époque hängt – hundert Jahre danach.

Unter anderem sorgt der Heizer einer Dampflokomotive dafür, dass Sabine Dahinden tüchtig Kohle schaufelt. Mit einem Kinokenner schaut sie auf Spektakel und Filmskandale zurück und sie geht stilgerecht tanzen – mit Kostüm und Korsett.

Was war wirklich schön an der sogenannt «guten alten Zeit»? Und was war hart? Sabine Dahinden gerät in eine faszinierende Welt voller Kunstskandale und Kohlenrauch, Erfindergeist und Wagemut, Fortschrittsglaube und Zukunftsangst.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu unserer Sendung? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Sendeplatz

Montag 4. / 11. / 18. August,

20.50 Uhr, SRF 1