Der Tod in dir

Video «Der Alte - Der Tod in dir» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Bei einem Unfall rettet Kommissar Voss den Fahrer aus den Flammen. Doch er stirbt trotzdem: Wie sich später herausstellt, wurde er angeschossen, bevor sein Wagen angezündet wurde. Die Aufklärung des Falls wird für Kommissar Voss existenziell.

Nach einem langen, arbeitsreichen Tag im Polizeipräsidium ist Hauptkommissar Voss zu später Stunde auf dem Weg nach Hause. Doch plötzlich vernimmt er einen lauten Knall und wird Zeuge eines vermeintlichen Autounfalls. Das fremde Fahrzeug umzingeln rasch hohe Flammen, und nur mit Mühe kann Voss den stöhnenden Fahrer aus seinem Sitz zerren. Dabei zieht sich der Hauptkommissar selbst blutige Verletzungen zu, und trotzdem versucht er mit aller Kraft den Mann zu reanimieren. Doch dieser hat wohl nur wenige Überlebenschancen: wie sich später herausstellt, wurde er angeschossen, bevor sein Wagen angezündet wurde. Er stirbt kurze Zeit später und hinterlässt Voss und seinen Kollegen einen rätselhaften Fall.
Die Kommissare der Münchener Mordkommission beginnen mit den Ermittlungen. Der Tote, Harald Göllner, Molekularbiologe und Angestellter im Molec-Institut, war nach Angaben von seinen Kollegen und Vorgesetzten ein gewissenhafter Wissenschaftler und bei allen beliebt. Die Leiterin des Labors Professor Isabell Rudloff sowie Steffen Neuhaus, Leiter der Abteilung, in der Göllner mit unspektakulären Lebensmitteltests beschäftigt war, sind geschockt. Sie können sich die Tatsache, dass sich ihr Angestellter kurz vor seinem Tod spätabends im Institut aufgehalten hat, nicht erklären. Professor Rudloff und Dr. Neuhaus zeigen sich ausgesprochen kooperativ, und tatsächlich können Voss und seine Kollegen im Institut nichts Verdächtiges ausfindig machen. Trotzdem muss der Tod von Harald Göllner im Zusammenhang mit diesem Ort stehen - da sind sich die Kommissare sicher. Als sich zudem nun herausstellt, dass Göllner mit einem tödlichen Virus infiziert war und auch Voss diesen in sich trägt, spitzt sich die Situation zu. Es scheint, als habe Göllner in den vergangenen Tagen intensiven Kontakt zu einem mysteriösen Mann namens Sergej gehabt und mit diesem einen heimlichen geschäftlichen Transfer geplant. Wer könnte aber ein Interesse daran haben, einen unbescholtenen, unauffällig lebenden Biologen verschwinden zu lassen, und welche Rolle spielt der Security-Chef des Instituts, Carlos Block, der auch den Erreger in sich zu tragen scheint? Voss kämpft nicht nur gegen eine rapide fortschreitende Infektion, sondern auch gegen ein dichtgesponnenes Netz von Lügen und gefährlichen Geheimnissen. Der Hauptkommissar muss sich beeilen, denn sein eigenes Leben hängt von der Lösung dieses Falls ab.
Eine Gemeinschaftsproduktion von ZDF, ORF und SRF