Tödliches Spiel

Video «Der Alte - Tödliches Spiel» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die schöne Iris Maybach wird von ihrem spielsüchtigen Lover erpresst. Sie bittet Hauptkommissar Richard Voss, der früher einmal in sie verliebt war, um Hilfe in dieser Angelegenheit. Als der Erpresser erschossen aufgefunden wird, weiss Voss, dass praktisch nur Iris für die Tat in Frage kommt.

Vor vielen Jahren hatte sich Hauptkommissar Richard Voss sehr in Iris Maybach verliebt, aber ein Paar wurden er und die attraktive Frau nicht. Jetzt steht sie ihm überraschenderweise gegenüber. Offenbar steckt Iris Maybach in grossen Schwierigkeiten und benötigt seine Hilfe. Ein Seitensprung wurde ihr zum Verhängnis, denn ihr Liebhaber Christof Singer erpresst die hübsche Frau mit dem Handyvideo einer Liebesnacht. Sollte dieses Video an die Öffentlichkeit gelangen, wäre ein Skandal kaum zu vermeiden: nicht zuletzt weil Klaus Maybach, Iris' Ehemann, unmittelbar vor seiner Berufung zum Bundesrichter steht. Voss zögert, erklärt sich aber schliesslich bereit, gemeinsam mit Iris den zweifelhaften Liebhaber zur Rede zu stellen. Doch Iris erscheint nicht am vereinbarten Treffpunkt. Und als Voss das Haus von Singer durch die offene Tür betritt, liegt dieser erschossen in seinem Wohnzimmer.

Hautkommissar Voss sieht sich in einer prekären Lage: Aufgrund seiner Bereitschaft, der alten Freundin Iris zu helfen, ist er in diesen Mordfall tiefer verstrickt, als ihm lieb ist. Dennoch übernehmen er und seine Kollegen der Mordkommission II den ominösen Fall. Sie stellen rasch fest, dass Singer ein zwanghafter Spieler war und offensichtlich hohe Schulden hatte. Gab es also neben Iris Maybach eventuell weitere Erpressungsopfer, die Singers Forderungen einfach nicht nachkommen wollten? Oder wusste Klaus Maybach um die Affäre seiner Frau und tötete ihren Liebhaber aus Eifersucht?

In der Wohnung des Toten finden Voss und seine Kollegen Hinweise über illegale Pokerrunden mit ausgesprochen hohen Einsätzen, an denen Singer wohl regelmässig teilnahm. Er traf sich dazu mit Schrotthändler Bernd Lorenz und dem Schiedsrichter Bastian Reichelt im dunklen Hinterzimmer einer Gastwirtschaft. Allerdings sind beide Männer auf Singer keineswegs gut zu sprechen. Vor kurzem fand ein Überfall auf ihre Glücksspielrunde statt. Jetzt sind beide überzeugt, dass ihr Mitspieler der Drahtzieher sei. Die Kommissare nehmen die Männer ins Visier, doch am Tatort mehren sich Spuren, die eindeutig zu Iris Maybach führen. Einzig ein Beweismittel bringt plötzlich eine gänzlich unerwartete Wendung im Fall.
Eine Gemeinschaftsproduktion von ZDF, ORF und SRF