Der erste Stein

Staffel 3, Folge 4

Video «Der erste Stein» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Bei einem mysteriösen Steinschlag auf dem Weg ins Kloster sterben vier Menschen. Ein Unfall oder heimtückischer Mord? Ein erneutes Attentat auf Semmelweis fordert zwei Tote. Anna-Maria verrät Luc ein erschütterndes Geheimnis. Und Pedro Lambert kehrt in den Aargau zurück - auf persönlicher Mission.

Beim Kloster Josefsstein ereignet sich ein tödlicher Autounfall - ein Pflasterstein erschlägt die Fahrerin Marianne Zimmerli, alle vier Insassen kommen ums Leben. Es handelte sich allesamt um tiefgläubige Katholiken. Im Kloster sucht Luc nach der Wahrheit, muss sich dabei mit seinem eigenen problematischen Verhältnis zu «dem da oben» auseinandersetzen.
Die Begegnung mit den Angehörigen der Unfallopfer setzt Luc zu - vor allem mit der Familie von Marianne Zimmerli. Die Schwester der Toten Gabi Hauri bekommt einen Schreianfall, als sie die entstellte Marianne sieht. Der Ehemann will von einer Aufbahrung seiner gläubigen Gattin in der Klosterkirche nichts wissen. Und der geistig behinderte Sohn Daniel wirft sich auf seine aufgebahrte Mutter, will sie nicht mehr loslassen.
Im Kloster Josefsstein treffen Luc, Fabio und Kommissar Reto Doerig auf die Klosterbrüder. Punkto Kleidung mögen sich diese kaum unterscheiden, doch was ihre Weltanschauung angeht, trennen sie zum Teil Welten. So waren dem stockkonservativen Abt Benno die verunfallten Pilger ein Dorn im Auge - sie hatten ungewöhnliche Pläne für die Zukunft des Klosters. Auf der anderen Seite steht der überfreundliche Klosterbruder Leo, der früher kein Kind von Traurigkeit war und jetzt Fabio schöne Augen macht.
Als ein weiterer Pflasterstein eine Scheibe der Klosterkirche zerstört, drängt sich ein grauenhafter Verdacht auf. Geworfen hat ihn nämlich Daniel. Hat er auch den ersten, so fatalen Stein geworfen?
Anna-Maria wird von einem anderen Ereignis absorbiert. Ein erneuter Anschlag auf Semmelweis fordert zwei Todesopfer. Bei einem der beiden handelt es sich um den Auftragskiller - ihn hat Semmelweis erschossen. Der Gerichtsmediziner wurde beim Anschlag leicht verletzt. Doch statt stillzuhalten, um keinen dritten Mordversuch zu provozieren, geht Semmelweis in die Offensive und findet einen ungewöhnlichen Verbündeten im Geiste: Pedro Lambert ist in den Aargau zurückgekehrt, auf einer ganz persönlichen Mission.