Bruno Schumann

Christian Berkel spielt Bruno Schumann.

Bildlegende: Christian Berkel spielt Bruno Schumann. SRF/ZDF

Bruno Schumann

Der Hauptkommissar leitet ein Ermittlerteam, das seinen Standort in Berlin Kreuzberg hat. Als ausgebildeter Viktimologe, der Gewalttaten aus der Sicht des Opfers analysiert, ist er es gewohnt, Fälle von einer psychologischen Seite her zu betrachten. In seiner Arbeit entwickelt er auf spielerische und intuitive Art Täterprofile und Theorien über den Tathergang, die seine Kommissare mit der akribischen Suche nach Spuren und Indizien überprüfen sollen. Der kühle Hauptkommissar, der eine schwierige Beziehung zur getrennt lebenden Noch-Ehefrau Charlotte hat, öffnet sich nur in ganz seltenen Momenten, am ehesten noch gegenüber dem sensiblen Kommissar Henry Weber.

Christian Berkel

Christian Berkel wurde 1957 in Berlin geboren. Mit 19 Jahren stand Berkel für Ingmar Bergman in "Das Schlangenei" vor der Kamera. Nach Jahrzehnten auf deutschsprachigen Bühnen kehrte er in den 1990er-Jahren zum Film zurück. Er spielte unter anderem in Helmut Dietls «Rossini» (1996), Dieter Wedels «Die Affäre Semmeling» (2000) und gab in «Die Sturmflut» (2005) und «Mogadischu» (2007) den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt. Ausgezeichnet wurde Berkel 1998 für seine Rolle in «Tatort - Schwarzer Advent» mit dem Goldenen Gong als bester Schauspieler. «Der Untergang» (2004) brachte ihm den Bambi und internationale Bekanntheit. Es folgten Auftritte in Paul Verhoevens «Black Book» (2005) und Spike Lees «Miracle at St. Anna» (2007). Im gleichen Jahr spielte Berkel mit Tom Cruise und Kenneth Brannagh in «Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat» und 2009 in Quentin Tarantinos «Inglourious Basterds» mit Brad Pitt.