Folge vier

Video «Folge vier» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

DDR-Agent Lars kommt Sabine, seiner neuen Zielperson, schnell näher. Zwar ziert sich die Mitarbeiterin des US-Geheimdienstes noch, doch dann lässt Lars einmal mehr seinen Charme spielen. Derweil sucht Axel in Ostberlin Kontakt zur Gruppe, die beim Bau eines Fluchttunnels weit fortgeschritten ist.

Lars’ (Tom Schilling) Führungsoffizier Ralf Müller (Ben Becker) ist skeptisch, ob die Qualitäten seines Schützlings als „Romeo“ schon so weit fortgeschritten sind, dass er Sabine Cutter (Friedrike Becht), seine neue Zielperson rumkriegen kann. Doch Lars erweist sich als Naturtalent: Auch bei Sabine weiss er seinen Charme so geschickt einzusetzen, dass sie sehr schnell auf ihn aufmerksam wird und sich ihm öffnet.

Axel (Hannes Wegener), der schwule Physiklehrer mit Fluchtträumen, wiederum will sich der Gruppe anschliessen, die laut Informationen von Tobias (Daniel Zillmann) einen Fluchttunnel nach Westberlin beinahe fertiggegraben hat. Bei einem Treffen schlägt ihm vor allem Misstrauen entgegen. Was weder Axel noch die Tunnelbauer wissen ist, dass Tobias gerade von der Stasi verschleppt wurde und nun in Untersuchungshaft in Hohenschönhausen sitzt.