«Deville»: Ein vorgezogener Kar-Freitag und Besuch aus Wien

Bei «Deville» wird es glamourös und die Hormone spielen verrückt. Beziehungsexpertin Güzin Kar spricht über ihr neues Fernsehprojekt. Musikalische Unterstützung kommt von «Nino aus Wien».

Klirrende Kälte und Minustemperaturen, was hilft da besser als sich ein paar warme Gedanken zu machen. Helfen könnte da «Seitentriebe», die neue Serie auf SRF 2 über das Liebesleben von Langzeitbeziehungen. Mit Autorin Güzin Kar spricht Gastgeber Dominic Deville über Hormonstau, Liebesfrust und über die Vorurteile als Frau im Filmgeschäft.

Ausserdem steht die 90. Oscarverleihung vor der Tür. Dominic und Agota rollen schon mal den roten Teppich aus und haben in einer neuen Episode von «Glanz und Agota» einen Schweizer Geräuschemacher in Hollywood besucht.

Für einen musikalischen Leckerbissen sorgt der österreichische Liedermacher «Nino aus Wien».

SRF zeigt die fünfte Staffel «Deville» ab dem 23. Februar, 15 Mal, jeweils am Freitag, um 23.40 Uhr, auf SRF 1.

Beiträge

  • Güzin Kar

    Güzin Kar

    studierte Germanistik und Filmwissenschaft in Zürich, bevor sie an die Filmakademie in Ludwigsburg (D) aufgenommen wurde. Seit ihrem Abschluss im Jahr 2000 arbeitet sie als Drehbuchautorin und Regisseurin in der Schweiz und in Deutschland. Aus ihrer Feder stammen unter anderem Filme wie «Die wilden Hühner» und «Lieber Brad» sowie unzählige Kolumnen und Bücher. Ihr neuestes Werk «Seitentriebe» ist momentan auf SRF 2 zu sehen.

    Mehr zum Thema

  • Nino aus Wien

    Nino aus Wien

    Der «Nino aus Wien» (bürgerlich Nino Mandl) hat 2016 den «Amadeus Austrian Music Award» verliehen bekommen und ist mit dem Praterlied nicht nur an die Spitze der österreichischen Charts gestürmt, sondern hat auch die Herzen des ganzen Landes erobert. 2017 kam sein letztes Album «Wach» heraus. Mit der Single «Coco Bello», gelang ihm der Sommerhit 2017.

    Mehr zum Thema

  • Monolog: Fred, Birne, Papst

    Monolog: Fred, Birne, Papst

    Die Schweiz hat einen neuen Star. Frech, innovativ und knackig. Die neue Birnensorte «Fred» ist alles andere als ein Apfel.

  • Späck-Bsteck

    Papst Franziskus besucht die Schweiz. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Aber es gibt ein Problem.

  • Monolog: Raser, Schild, Selina, Rollstuhl, RUAG

  • The Poschtauto

    Hollywood fasst die ganz heissen Eisen der Schweiz an. Oscarverdächtig?

  • Auftritt: Der Nino aus Wien

    Live im Studio: Der Nino aus Wien.

  • Gespräch mit Güzin Kar

  • Geräuschemaker

    Nur mit Mikrofon und seinem Körper zum Oscar. Tom Salzmann gibt Einblicke in einen ungewöhnlichen Filmberuf.

  • Spiel: Filme erraten

    Güzin Kar und Dominic Deville spielen «Welcome to Grüselwood». Wer schafft es, den Film hinter dem nicht jugendfreien Plot zu erraten?