«Deville»: Late-Night-Vetter(li)-Wirtschaft

In dieser Folge von «Deville» entdeckt Moderator Dominic Deville sein Herz für «Seifenopern» und bekommt Besuch von Gabriel Vetter. Für musikalische Akzente in der Sendung sorgt das Trio «Hermann» aus Luzern.

Die politischen Ereignisse in Europa überschlagen sich und erinnern mehr an Tele Novelas als an geeinte Solidarität. Spanien steht vor der Scheidung, Großbritannien kämpft mit dem Single-Dasein und auch in Österreich kommt der Seifenoper-Fan gerade nicht zu «Kurz». Apropos, Sebastian Kurz. Dominic Deville lüftet das Geheimnis seines Erfolges und Überraschungsgast Gabriel Vetter erklärt den Zuschauern, wie dieser politische Rechtsruck in Europa überhaupt möglich ist.

Charmante Unterstützung gibt es auch in dieser Woche von Late-Night-Assistentin Ágota Dimén. Und auf der Showbühne sorgt das Luzerner Musik-Trio «Hermann» für groovige Synthie-Sounds, die absolut in die Beine gehen.

SRF zeigt die vierte Staffel «Deville» ab dem 6. Oktober 2017, neun Mal, jeweils am Freitag, um 23.40 Uhr, auf SRF 1.

Beiträge

  • Hermann

    Hermann

    Das Luzerner Trio «Hermann» spielt Ace Pop, eine minimale Mundart-Musik mit analogen Synthie-Sounds, surfigen Rock-Gitarren und stoischen Beats, die herzschlaggleich den Hörer zum Mitwippen und -tanzen animieren. Das gleichnamige Album «Hermann» erschien im Sommer 2017 auf Kassette und Vinyl.

    Mehr zum Thema

  • Gabriel Vetter

    Gabriel Vetter

    Gabriel Vetter wurde 1983 in Schaffhausen geboren und gilt als Ausnahme-Erscheinung in der literarischen Bühnenlandschaft des deutschsprachigen Raums. Für sein Programm «Tourette de Suisse» wurde Gabriel Vetter mit dem renommierten Radio-Kabarett-Preis «Salzburger Stier» ausgezeichnet. Neu ist Gabriel Vetter mit seinem aktuellen Programm «HOBBY – Stand Up» unterwegs.

    Mehr zum Thema

  • Hermann mit «Plakat»

    Das Minimal-Mundart-Trio Hermann aus Luzern spielt «Plakat»

  • Gabriel Vetter über die Wiederansiedlung des Nazis

    Rechtsrutsch in Europa. Kabarettist Gabriel Vetter über die Schwierigkeiten bei der Wiederansiedlung des Nazis.

  • Hündeler

    Auch schon aufgefallen? Hündeler gleichen ihren Hunden oft so stark, dass man sie kaum von¬ei¬n-an¬der unterscheiden kann.

loon