«Deville» lotet die Extreme aus: Mit Freddy Nock und Zukkihund

In der zweiten Sendung begrüsst Dominic Deville den Extrem-Akrobaten und Hochseilartisten Freddy Nock als Gast. Und für extrem andere Comedy sorgt das Schweizer Internet-Phänomen «Zukkihund».

Der Sprössling der Zirkusfamilie Nock machte bereits mit vier Jahren seine ersten Erfahrungen in der Manege. Seit dem ging es für den Hochseilartisten steil bergauf. Nebst zahlreichen Welt- und Guinnessbuch-Rekorden, sorgte Freddy Nock auch privat immer wieder für mediales Aufsehen. Mit Ihm wird Dominic Deville über die Höhen und Tiefen seiner Karriere reden, Privates durchleuchten als auch der Frage nachgehen: Wann sein persönliches Limit erreicht ist?

Komödiantische Unterstützung erfährt Deville von «Zukkihund». Hinter der Kunstfigur des „sibirischen Huskys“ steckt der Zürcher Grafiker Rafi Hazera, der mit seinen einzigartigen Live-Auftritten schweizweit für Aufsehen sorgt.

(Bildquelle: SRF / Mali Lazell)

Beiträge

  • E-Mail zur ersten Sendung «Deville»

    Nachdem Stahlberger einige Kommentare aus diversen Online Medien sammelte, liest Dominic Deville eine persönlich an ihn gerichtete E-Mail vor.

  • Die Folgen des Bedingungslosen Grundeinkommens

    Ein Bericht vom 1. Juli 2021, der Tag an dem das Bedingungslose Grundeinkommen eingeführt wurde. Herr Doktor Professor Weisstanner nimmt Stellung im Interview.

  • Das Lied zum Vatertag

    Am kommenden Sonntag dem 5. Juni sind nicht nur Abstimmungen, auch der Vatertag darf nicht vergessen werden. Bei dem Song handelt es sich um eine Cover-Version von Johnny Burns "Schad gosch Du ndlech".

  • Pina Carina im neuen Gotthardtunnel

    Löcher polarisieren, provozieren und faszinieren: Pina Carina ist dem Mythos Loch auf der Spur.

  • Stahlberger erinnert an die Telefon-Zeichnungen

    Abgelöst durch das mobile telefonieren, erinnert sich Stahlberger wehmütig an die schönen Telefon-Zeichnungen vergangener Zeiten.

  • Zukkihunds schönster Tag

    Ein Eichhörnchen, ein Stöckli oder ein Ball - für den besten Tag des Zukkihunds braucht es nicht viel.

  • Freddy «Tell» Nock schiesst die Ananas ab

    Freddy Nock schiesst mit seiner Armbrust auf die Ananas in Stahlbergers Händen.