«Deville»: Wer hat an der Uhr gedreht?

In dieser Ausgabe der Late-Night-Show dreht sich bei Dominic Deville alles um die Zeit. Vor allem, wenn sie wieder umgestellt wird. In der Rhythmusecke weiss «GeilerAsDu» zu überzeugen.

Es ist wieder soweit: Von Samstag 28. Oktober auf Sonntag 29. Oktober werden die Uhren um eine Stunde nach hinten gestellt. Oder doch nach vorne? Oder ausnahmsweise Mal seitwärts? Eine existenzielle Frage.
Wer die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit verpasst, muss mit einschneidenden Veränderungen in seinem Leben rechnen. «Deville»-Late-Night zeigt schonungslos die Schwierigkeiten, mit denen ein betroffener Zeitumstellungs-Verpasser heute zu kämpfen hat. Eine Geschichte, die betroffen macht.

Musikalische Unterstützung gibt es von der Rap-Combo «GeilerAsDu» aus Luzern. Das heisst: Kritische Texte mit coolen Beats.

SRF zeigt die vierte Staffel «Deville» ab dem 6. Oktober 2017, neun Mal, jeweils am Freitag, um 23.40 Uhr, auf SRF 1.

Beiträge

  • GeilerAsDu

    GeilerAsDu

    GeilerAsDu haben sich mit ihren bisherigen Alben «Esch Deck Im Cho», «RevoLuzion» und «Flöchted» zu einer der abwechslungsreichsten Rap-Combos der Schweiz gemausert. Bestehend aus Luzi & Mike (Rap) sowie LUi G (DJ, Beats) ist dem Luzerner Trio mit «Turbo Mate & Kalaschnikow» ein weiteres kleines CH-Rap-Meisterwerk gelungen, das vor allem durch seine musikalische Vielfältigkeit und tiefschürfende Lyrics besticht.

  • GeilerAsDu mit «Coke Zero»

    Die Rapcombo GeilerAsDu aus Luzern ist bekannt für ihre kritischen Texte. Im Track «Coke Zero» rechnen sie mit kleinkarierter Oberflächlichkeit ab.

  • Zeitumstellung

    Wer die Zeitumstellung verpasst, hat mit weitreichenden Konsequenzen zu rechnen. Ein Schicksal, das bewegt.

  • Zum Tod der Telefonzelle

    Der Tod der guten alten Telefonzelle naht. Dominic Deville hält die Grabrede.