Elektropop-Ikone Dieter Meier zu Gast bei «Deville»

In der dritten Sendung von «Deville», der Late-Night-Show bei SRF, erwartet Dominic Deville hohen Besuch vom internationalen Musikparkett: Dieter Meier, Kopf des Schweizer Pop-Duos Yello. Und im Showteil gibt Johannes Dullin eine kleine Kostprobe seines irrwitzigen Schaffens.

Mit dem Elektropop-Duo Yello stürmte er in den 1980ern die Charts und erlang so weltweiten Ruhm: Dieter Meier, Jahrgang 1945, ist Schweizer Musiker, Schauspieler, Konzeptkünstler und Unternehmer. Neben zahlreichen Musik- und Kunstprojekten erwarb Meier 1997 in Argentinien ein Anwesen; dort baut er seitdem hochwertigen Wein an und züchtet Gourmet-Rinder. Im Herbst 2016 treten Yello erstmals wieder gemeinsam auf die Bühne und präsentieren ihr neues Album «Toy». Der Gast ist ganz nach dem Geschmack von Dominic Deville: eloquent, facettenreich und durchzogen von einem Hauch Avantgarde. Die Late-Night-Gemeinde darf sich auf einen illustren Abend freuen.

Auf der «Deville»-Showbühne bringt Johannes Dullin mit seinen absurden Geschichten das Publikum in Verzückung.

(Bildquelle: SRF / P. Karpiczenko)

Beiträge

  • Derwische am Gotthard

    Der Nationalrätin Sylvia Flückiger (SVP Aargau) ging die Inszenierung von tanzenden Derwischen zu weit. Dumm nur, dass es sich dabei um Heuballen hätte handeln sollen. Doch vor diesen sollten wir besonders Acht geben, wie Dominic Deville zeigt.

  • Bewerbungsgespräch bei Nestlé

    Beim Grosskonzern Nestle wird eine Stelle frei und zwar der Chefposten. Die Frage ist, wer sich bei so einem umstrittenen Unternehmen für die Stelle des CEO bewirbt.

  • Heraldik mit Stahlberger

    Stahlberger erklärt passend zum Gast die blühende Varietät der Familienwappen aller Meiers der Schweiz.

  • Auftritt von Johannes Dullin

    Der Professor für Albernheit Johannes Dullin teilt auf seine komisch-absurde Art seine Gedanken zum Thema „Regal“ mit.

  • „Wahr oder Falsch“ mit Dieter Meier

    Dieter Meier führt ein sehr aufregendes Leben. Viele unglaubliche Geschichten haben sich in den Jahrzehnten angesammelt. Jedoch stimmen nicht alle. Ein Studiogast muss erraten, welche Geschichte erfunden ist und kriegt dafür ein spezielles Geschenk.