Erfolgreicher Autor aus der Westschweiz: Joël Dicker

Ein aktuelles, literarisches Ereignis mit wenig Echo in der Westschweiz: Der Schweizer Buchpreis. Wovon man hier überall in den Medien spricht, ist der Riesenerfolg des jungen Genfer Autoren Joël Dicker.

Joël Dicker hinterfragt in La Vérité sur l'affaire Harry Quebert das Amerika von gestern und heute. Es handelt sich um sein zweites Buch, das in zehn Sprachen übersetzt werden soll und am 25. Oktober den grossen Romanpreis der Académie française erhalten hat. Mit seinem Roman war Dicker auch unter den vier Finalisten des Prix Goncourt, den er aber knapp verpasste.