Die Webmeister

Hans Hiestand und Walter Koch verantworten als Webmeister der Weberei Thaler den Betrieb in der Fabrik. Die beiden pensionierten Webereitechniker von der Webmaschinen-Sammlung Neuthal kennen sich bestens mit den historischen Webstühlen und dem Produzieren von Stoff aus.

Die beiden Webmeister Hans Hiestand und Walter Koch am Webstuhl

Bildlegende: Die beiden Webmeister Hans Hiestand und Walter Koch kennen sich mit historischen Webstühlen bestens aus. SRF/Oscar Alessio

Die Webmeister beaufsichtigen die Fabrikarbeiter und das Einhalten der Arbeitszeiten und sorgen für die Arbeitssicherheit. Sie schauen, dass die Webstühle jeden Morgen ab 6.30 Uhr rattern und Stoffe weben. Dass sie jeden Tag gewartet, geputzt und geölt werden. Sie stehen den Fabrikarbeitern von «Anno 1914 – Die Fabrik» bei Fragen und Problemen zur Seite. Pünktlich um 18.00 Uhr entlassen sie die Arbeiter in den Feierabend.

Als pensionierte Webereitechniker wissen die beiden Webmeister, wie die Maschinen gewartet und repariert werden müssen. Beide kennen sich in der Herstellung von Stoffen sehr gut aus: Hans Hiestand war Betriebsleiter in der Weberei Boller Winkler in Turbenthal ZH. Und Walter Koch arbeitete als Webereitechniker und Dessinateur. Als solcher setzte er Stoffmuster in technische Zeichnungen um, damit die Webmaschine diese Muster dann auch weben bzw. herstellen konnte. Walter Koch arbeitete in verschiedenen Textilfirmen in Müllheim TG und Rüti ZH.

Hans Hiestand und Walter Koch engagieren sich als Freiwillige in ihrer Freizeit für die Erhaltung von Handwerks- und Industrieanlagen. Sie betreuen im Fabrikensemble der ehemaligen Spinnerei und Weberei Neuthal zusammen mit weiteren Kollegen die dortige umfassende Webmaschinen-Sammlung. Nur dank ihrem Fachwissen konnten für «Anno 1914 – Die Fabrik» die historischen Webstühle überhaupt zum Laufen gebracht werden.