Die Ferienprofis in voller Fahrt

Staffel 2

Endlich kommen André Lüthis Töfffans in Fahrt und die Gruppe lernt Russlands Gastfreundschaft kennen. Vanessa Züger kommt in den Genuss von Luxusferien. Fabienne Jegge wird in Marmaris mit einem Schlammbad «verwöhnt». In Lloret de Mar hält Star-DJ Sir Colin Roberto Luongo auf Trab.

Frühmorgens im Ural: Die Zelte sind abgebrochen und die Reisegruppe ist bereit zur Weiterfahrt. Wenn nur nicht wieder die Maschinen streiken würden. Doch mittlerweile nehmen André Lüthi und seine Töff-Fans die Pannen mit Humor. Es scheint das richtige Rezept zu sein. Als die launischen Motorräder endlich anspringen, kommt die Truppe richtig in Fahrt. Noch mehr zur guten Stimmung trägt die Begegnung mit russischen Bäuerinnen bei, die ein besonderes Auge auf die Schweizer Töfffahrer geworfen haben.

Kinderanimateurin Vanessa Züger hat ihre Arbeit und die kleinen Gäste fest im Griff. Die Freude auf den freien Nachmittag ist daher umso grösser. Gemeinsam mit ihren Eltern lässt sie sich am Hotelpool verwöhnen. Doch entspannen kann sie nicht, denn die Eltern wollen wissen, wie es in ihrem Liebesleben aussieht. Und auch beim Mitarbeitergespräch wird Vanessa nicht mit Samthandschuhen angefasst: Im Zwischenzeugnis gibt es leider keine Note 6.

Auf dem Kreuzfahrtschiff «Mein Schiff 2» bereitet Fabienne Jegge den letzten Landausflug der Mittelmeer-Kreuzfahrt vor. Dieses Mal betreut Fabienne eine kleine Reisegruppe und führt sie von Marmaris aus ins Schlammbad von Dalyan. Die Gäste nutzen die Gelegenheit, Fabienne mit dem angeblich wunderheilenden Schlamm einzuschmieren. Zurück auf dem Schiff steigt die grosse Abschiedsshow. Die ganze Crew verabschiedet sich von den Gästen. Der grosse Applaus ist der Lohn für ihre harte Arbeit.

Der Auftritt von Star-DJ Sir Colin bedeutet für Roberto Luongo viel Organisation und Aufwand. Es ist jedoch Arbeit, die er nicht scheut, denn ohne grosse DJ-Acts bleiben auch die partyfreudigen Jugendlichen aus. Doch gerade die treiben es manchmal auch zu bunt und bauen Unfälle: Roberto muss mit einem seiner Schäfchen zum Arzt.