Die «Ferienprofis» der 2. Staffel

In der 2. Staffel der Doku-Soap «Die Ferienprofis» begleitet Schweizer Radio und Fernsehen 4 Ferienspezialisten auf ihren Abenteuern in der Ferne: Globetrotter-CEO André Lüthi, Party-Reiseveranstalter Roberto Luongo, Kreuzfahrt-Reiseleiterin Fabienne Jegge und Kinderanimateurin Vanessa Züger.

André Lüthi, Globetrotter-CEO

Einmal im Jahr nimmt sich André Lüthi die Freiheit, selber eine Reisegruppe zu leiten. «Mit dem Seitenwagen-Töff durch den Ural», so lautet die Reise des Globetrotter-Managers diesmal. «Das Reisen ist die beste Lebensschule überhaupt. Da lernt man viel über sich selber, über andere Länder und Kulturen. Jedem Manager würde es gut tun, mehr zu reisen», meint der Berner. Über 2000 Kilometer auf Teer- und Naturstrassen durch die grandiose Landschaft Russlands – dieses Abenteuer möchte André seinen Töff-Fans ermöglichen. Doch die russischen Seitenwagen-Motorräder entpuppen sich schnell als launische Maschinen. Pannen und Reiseverzögerungen häufen sich. André Lüthi ist im Dauerstress: Er muss die Reisegruppe bei Laune halten und trotz widriger Umstände die Etappenziele rechtzeitig erreichen.

Roberto Luongo, Party-Reiseveranstalter

Brüllende Teenager, 18-Stunden-Arbeitstage, keine Zeit für seine Ehefrau und knallharte Clubbesitzer: Das ist der ganz normale Wahnsinn im Leben von Roberto Luongo. Der Italoberner organisiert Partyreisen ins spanische Lloret de Mar. 14 Jahre lang tat er dies für ein grosses Reiseunternehmen, die neue Saison möchte er nun als selbstständiger Reiseanbieter in Angriff nehmen und Teenager an die Costa Brava locken. Das ist ein riskanter Schritt, denn Roberto ist gerade Vater einer Tochter geworden, und der Markt im spanischen Party-Mekka ist hart umkämpft. Roberto ist zuversichtlich: «Jeder kennt mich, und ich kenne jeden!».

Fabienne Jegge, Kreuzfahrt-Reiseleiterin

Fabienne Jegge erkundet als Reiseleiterin per Kreuzfahrtschiff die ganze Welt. «Die Ferienprofis» begleitet die 35jährige Bernerin auf einer Kreuzfahrt im Mittelmeer. Die gute Seele des Kreuzfahrtschiffs «Mein Schiff 2» h at immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse ihrer Passagiere. Ausgefallene Landausflüge, Geheimtips oder auch persönliche Anliegen: Fabienne kümmert sich um das Wohl der ihr Anvertrauten und kann gleichzeitig ihr Fernweh und Reisefieber stillen. «So schön kann Geld verdienen sein», schwärmt der Ferienprofi.

Vanessa Züger, Kinderanimateurin

Vanessa Züger aus Merlischachen SZ hat schon Grosses geleistet: Ihr Maturazeugnis weist einen Notendurchschnitt von 6,0 aus. Bevor sie aber ihr Studium an der ETH Zürich beginnt, möchte sie einen Sommer lang in einem All-Inclusive-Hotel auf Teneriffa als Kinderanimateurin arbeiten. Der neue Job in der Ferne bereitet Vanessa aber auch ein wenig Bauchschmerzen: «Mich erwartet sehr viel Unbekanntes, das mag ich nicht.» Ob sich das Wunderkind mit IQ 135 im Ferienresort behaupten kann?