Andreas Schori liebt das Orientalische

Der 49-jährige Basler lebt seit 15 Jahren in Istanbul, dem Tor zum Orient. Der beste Standort für ihn, der in der Textilindustrie tätig ist. Die Ausschreitungen seien überall in der Stadt spürbar und eigentlich ein gutes Zeichen sagt Andreas Schori.

Andreas Schori.
Bildlegende: Andreas Schori. zvg

Angst haben müsse er allerdings nicht. Die Türkei sei ein Boomland, entsprechend boome auch die Textilindustrie, meint Andreas Schori.

«Einen besseren Standort als Istanbul kann ich mir in meiner Branche gar nicht vorstellen», sagt der Auswanderer. Im Gegensatz zu China werde in der Türkei zuverlässiger produziert und weite Transportwege entfallen, was eine schnellere Lieferung zur Folge habe.

An der Türkei gefalle ihm die orientalische Lebensweise, so zum Beispiel sei der Familienzusammenhalt in der Türkei viel grösser und innerhalb der Familie werde zueinander geschaut.

Gespielte Musik

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Regula Zehnder