Elsbeth Tschäppät: von Biel nach Sao Paulo

Verliebt, verlobt, verheiratet: kaum haben sie sich das Ja-Wort gegeben, sitzen sie schon im Schiff, das Richtung Brasilien fährt. Das war 1970. Ein junger Architekt und seine Elsbeth wollten ihr Glück in Sao Paulo versuchen.

Porträt von Elsbeth Tschäppät.
Bildlegende: Elsbeth Tschäppät. ZVG

Aus den zwei geplanten Jahren, wurden 44. «Ich bin sehr behütet aufgewachsen. Wir waren damals blauäugig. Wir konnten weder die Sprache, noch kannten wir die Kultur», sagt Elsbeth Tschäppät im Rückblick.

Heute ist Brasilien ihre Heimat. Und doch vermisst sie einiges aus der Schweiz: «Meinen Sohn, der in Bern lebt, den Frühling, die Berge und meine Freunde.» Wenn ihnen die Zwölfmillionenstadt Sao Paulo über den Kopf wächst, erholen sich Elsbeth und ihr Mann auf ihrem Landsitz. Ein kleines Paradies, wo sie Mais und Bohnen anbauen.   

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Pascale Folke