Ilona Weber: Erfülltes Leben in der Toskana

Vor vier Jahren haben Ilona Weber und ihr Mann Rolf Weber die Koffer gepackt und sind in die Toskana ausgewandert. In der italienischen Gemeinde Anghiari in der Provinz Arrezzo haben sie ihren Traum vom eigenen «Bed & Breakfast» verwirklicht.

Ilona und Rolf Weber in ihrem Reich in Anghiari.
Bildlegende: Ilona und Rolf Weber in ihrem Reich in Anghiari. zvg

In die Toskana auszuwandern war von langer Hand geplant. Mit ihren heute erwachsenen Töchtern haben sie jahrelang in der geschichtsträchtigen Gegend am Mittelmeer ihre Ferien verbracht. Schon immer hatten sie davon geträumt, sich dort eine eigene Existenz aufzubauen. Zufällig entdeckten sie in der Provinz Arrezzo ein Anwesen auf einem Hügel. Ein rustikales Haupthaus mit Umschwung. Im Garten sogar ein Pool. Ilona Weber (56) und ihr Mann Rolf (60) kauften das Anwesen und renovierten es zu einem eigenen «Bed & Breakfast».

Seither empfangen sie Gäste aus der ganzen Welt. Das Frühstück ist selbstverständlich doch Ilona Weber bekocht die Gäste auch abends. Ihre Spezialität sind «Pasta con funghi» die Pilze sammelt sie selber.

Obwohl die beiden jetzt mehr arbeiten als zuvor, sind sie glücklicher denn je. «Die harte Arbeit erfüllt uns». Ihr Fleiss wird belohnt: «Die Einheimischen haben uns mit offenen Armen aufgenommen.»

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Mar, Redaktion: Pascale Folke