Jessica Wilker – Hat ihre geistige Heimat im Buddhismus gefunden

«Mit Achtsamkeit zu mehr Leichtigkeit und Lebensfreude.» Das ist das Lebensmotto von Jessica Wilker. Die Psychologin und Buchautorin wohnt in Frome, in der Grafschaft Somerset im Südwesten von England. Die Inspiration zum Schreiben holt sie sich beim Putzen in einem Museum.

Jessica Wilker ist Psychologin und Buchautorin
Bildlegende: Jessica Wilker: «Buddhismus ist keine Religion, sondern eine Lebenseinstellung.» zVg

Jessica Wilker lebt mit ihrem englischen Mann in Frome. Ein kleiner verträumter Ort in der Grafschaft Somerset im Südwesten von England. Viele Jahre war die Thunerin als Psychologin tätig und nahm sich den Problemen junger Menschen an. Vor 18 Jahren wanderte die 62-Jährige nach England aus. An der Universität in Bath studierte Jessica Wilker zeitgenössische Religionen.

Putzen als Meditation

Ihre geistige Heimat hat sie im Buddhismus gefunden: «Das ist keine Religion, aber eine Lebenseinstellung.» Heute widmet sie sich dem Schreiben, hält Vorträge und malt. Die Inspiration zum Schreiben, holt sich Jessica Wilker an einem besonderen Ort. Sie putzt in einem alten Herrschaftshaus, welches für die Öffentlichkeit zugänglich ist: «Die Möbel stellen keine Fragen. Das ist ein guter Ausgleich zu meiner Schreibarbeit.»

Gespielte Musik

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Pascale Folke