Michael Schneeberger: Ein Vermittler zwischen Ost und West

Die Liebe zu Eisenbahnen brachte den Berner Fotografen Michael Schneeberger vor zwölf Jahren dazu auszuwandern. Mehr aus Zufall, hatte er die letzte Dampfbahn in den rumänischen Karpaten entdeckt. Er rettete sie vor ihrem Niedergang und kann heute mit Stolz zurückschauen.

Die rauchende Eisenbahn hat es Michael Schneeberger angetan.
Bildlegende: Die rauchende Eisenbahn hat es Michael Schneeberger angetan. Martin Guggisberg

Michael Schneeberger (55) lebt - nach zehn Jahren in Rumänien - heute in der ungarischen Puszta. Seinen Unterhalt verdient er sich mit sporadischen Fotoaufträgen aus der Schweiz und als Reiseleiter in verschiedenen osteuropäischen Ländern. Er lebt in bescheidenen Verhältnissen. Im Dorf, wo er lebt, gilt sein altes Auto als Luxus. Als Expat und Reiseleiter sieht er sich als Vermittler zwischen Ost und West. Die Kluft zwischen Ost und West ist enorm, sagt er.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Jürg Oehninger