Norbert Aellen: Schwingfan und Weinhändler in Argentinien

Nach Argentinien auszuwandern war ein spontaner Entschluss. Seit rund vier Jahren lebt Norbert Aellen zusammen mit seiner Frau Andrea in Mendoza am Fusse der Anden. Die argentinische Provinz Mendoza ist bekannt für ihren Weinanbau. Für den Weinliebhaber ein Grund mehr, dort sesshaft zu werden.

Norbert und Andrea Aellen stehen auf einem Luxus Weingut in Argentinien. Im Hintergrund sind ein Swimmingpool und die argentinischen Anden zu sehen.
Bildlegende: Norbert Aellen und seine Frau Andrea auf dem Luxus Weingut Entre Cielos in Argentinien. zVg

Der 45-jährige Norbert Aellen schiebt nichts auf die lange Bank. Der Traum vom Auswandern sei beim Berner Oberländer und seiner Frau ein Bauchentscheid gewesen, sagt er: «Ich plane nicht lange, ich habe viele Ideen umzusetzen. Nach sechs Monaten standen wir mit den Koffern am Flughafen.»

Vom Rezeptionist zum Weinhändler

Norbert Aellen arbeitete viele Jahre in der Hotellerie. Unter anderem war er Vize-Chefrezeptionist im Hotel Badrutts Palace in St. Moritz. Als Weinhändler hat er seinen Traum in Mendoza verwirklicht und vertreibt argentinischen Wein von mittelgrossen Produzenten in die Schweiz.

Grosser Schwingfan

Argentinien mit seiner Tangokultur ist die neue Heimat von Norbert Aellen. Die Distanz zwischen der Schweiz und Argentinien hindert ihn aber nicht daran, seiner Leidenschaft nachzugehen: Seit vielen Jahren ist er ein grosser Fan des Schwingens. «Mein Onkel war Kranzschwinger», sagt der Berner. «Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Estavayer werde ich hautnah miterleben!»

Gespielte Musik

Moderation: Regula Sager, Redaktion: Pascale Folke