Ruedi Seiler – erlebte den Mauerfall in Berlin hautnah

Ruedi Seiler aus Uetikon (ZH) lebt seit 45 Jahren in Berlin. Der Physik Professor lehrte viele Jahre an der dortigen Freien Universität. Zu DDR Zeiten setzte er sich oft für seine Kollegen aus dem Osten ein. Der Mauerfall war für ihn ein bewegender Moment.

Ruedi Seiler steht mit verschrenkten Armen vor einer weissen Wand und lacht. Seine Haare sind weiss. hren
Bildlegende: Der Physik Professor setzt sich mit Herzblut für Flüchtlinge ein. zVg

Der Physik Professor kennt Berlin wie seine eigene Westentasche. Seit 45 Jahren lebt und arbeitet Ruedi Seiler in der geschichtsträchtigen Metropole. Die Aufbruchstimmung in der DDR war für ihn die intensivste Zeit. Der 77-Jährige hat den Mauerfall miterlebt: «Es war sehr emotional. Ich hatte viele Freunde aus dem Osten.» Als die Stadt noch in Ost und West geteilt war, pulsierte das Leben auf eine spezielle Art, erinnert sich Ruedi Seiler: «Berlin war früher nett aber sehr verstaubt durch die politische Situation.» Der Physiker halft immer wieder Freunden aus dem damaligen Osten. Heute hilft er Flüchtlingen aus Syrien oder Afghanistan: «In den Flüchtlingsheimen bringe ich Kindern auf spielerische Art Physik bei.»

Gespielte Musik

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Pascale Folke