Beatrice Kessi im Porträt

Wir haben die Halbfinalistinnen und Halbfinalisten von «Die grössten Schweizer Talente» etwas genauer unter die Lupe genommen und ihnen ein paar Fragen gestellt. Hier die Antworten der Artistin aus Berlin.

Beatrice Kessi macht Kunststücke in der Luft im Ring.

Bildlegende: Beatrices Talente: Artistik, Tanz und Gesang. ZVG, Dorian Finn

  • Wenn ich DGST gewinne, dann... Werde ich mich mega freuen! Danach würde ich sicherlich erstmals Aufatmen. Ich würde mir Zeit für einen Besuch bei meiner Familie in Bern nehmen, in der frischen Schweizerluft Energie tanken und mich von den Schweizer Bergen inspirieren lassen!
  • Spitzname: the hot chick on the hoop… oder Trix oder Bea.
  • Mein besonderes Kennzeichen: Mein lautes Lachen.
  • Das sagen meine Nachbarn über mich: Hmmm… gute Frage… Wahrscheinlich, dass ich zu laut singe…
  • Das habe ich vom Leben gelernt: Auch mit einem manchmal bescheidenen Lebensstandard glücklich zu sein. Kompromisse einzugehen und gewisse Opfer zu erbringen, um stets meine Leidenschaft an erster Stelle ausüben und pflegen zu können. Das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.
  • Das liegt auf meinem Nachttisch: Massageöl für meinen Muskelkater.
  • Mein Tanzstil: Freestyle Contemporary Ballett Moves alla Beatrice.
  • An mir gefällt mir besonders: Mein Durchhaltevermögen und meine Vielseitigkeit.
  • Meine liebste Jahreszeit: Sommer ist einfach toll! Die Wärme und die Sonne stärken meine Vitalität und füllen meine Vitamin-D Speicher auf natürliche Weise auf.
  • Meine grösste Schwäche: Ich bin explosiv wie ein Vulkan und agiere impulsiv. Manchmal treffe ich voreilige Entscheidungen aus einem Gefühl heraus.
Beatrice Kessi in der Garderobe schaut sich im Spiegel an.

Bildlegende: Beatrice bereitet sich in der Garderobe auf ihren Auftritt vor. ZVG

Video «Beatrice Kessi macht Akrobatik am Luftring» abspielen

Beatrice Kessi macht Akrobatik am Luftring

5:22 min, aus Die grössten Schweizer Talente vom 16.3.2016

Sendung zu diesem Artikel