«Dä Nötzli mit dä Chlötzli» im Porträt

Wir haben die Halbfinalistinnen und Halbfinalisten von «Die grössten Schweizer Talente» etwas genauer unter die Lupe genommen und ihnen ein paar Fragen gestellt. Hier die Antworten von Chlefeler «Dä Nötzli mit dä Chlötzli» aus Wangen.

Julius Nötzli im Porträt.

Bildlegende: «Dä Nötzli mit dä Chlötzli» im Porträt. ZVG

  • Name: Dä Nötzli mit dä Chlötzli
  • Wenn ich DGST gewinne, dann… Möchte ich das Brauchtum Chlefele als Botschafter der Schweiz bekannt machen.
  • Das mache ich, wenn ich aufgeregt bin: Ich spreche gerne… und wenn ich aufgeregt bin noch mehr.
  • Humor ist… Über sich selber lachen können.
  • Ich vor 10 Jahren: Ein tüchtiger Automobil-Verkäufer.
  • An DGST mag ich am meisten, dass… Jede Person, die ein Talent besitzt, die Chance bekommt, dies vor grossem Publikum vorzuführen.
  • Das Schlimmste, was mir auf der DGST-Bühne passieren könnte: Wenn mir ein Chlefeli aus den Händen fallen würde und die Musik einfach alleine weiterspielt.
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich… Eine Katze, die bekommt viel Streicheleinheiten.
  • Wenn ich ein Küchengerät wäre, wäre ich… Ein Küchenwecker, der hat es locker und sagt, wenn das Essen bereit ist.
Video ««Dä Nötzli mit dä Chlötzli» chlefelet mit Kindern» abspielen

«Dä Nötzli mit dä Chlötzli» chlefelet mit Kindern

8:00 min, aus Die grössten Schweizer Talente vom 27.2.2016

Sendung zu diesem Artikel