Zum Inhalt springen

DGST Viola wills wissen - das fulminante Finale

Zum grossen Finale hin testet Moderatorin Viola Tami die Talente unserer DGST-Finalisten.

Legende: Video Viola wills wissen – das fulminante Finale abspielen. Laufzeit 4:52 Minuten.
Vom 12.04.2015.

Backstage, am Bodensee und in den Garderoben, prüft Moderatorin Viola Tami das Können der Kandidaten auf Herz und Nieren. Egal, wer heute das Rennen macht, alle Finalisten haben ganz schön was drauf!

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von peter rippstein, oftringen
    der gewinner dieser sendung gehört in ein kinderprogramm wie in deutschland. so macht ihr die sendung für erwachsene nicht geniessbar.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Der kleine Flavio Rizzello hat doch nur wegen dem Conchita Wurst-Song gewonnen. Zudem ist er noch klein und hat noch lange Zeit, den Titel zu gewinnen. Meiner Meinung nach hätte der Titel entweder Erwin aus der Schweiz oder den Wallscrapers gehört. Sie zeigten echtes, ausgereiftes Können. Aber eben, wenn Kinder auftreten, weckt das besondere Gefühle, ich würde dem SRFraten, in Zukunft parallel zu den DGST eine gleichwertige Show für Kids zu veranstalten: DGSKT.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von P.Bernet, W'bach
      Einverstanden. Flavio war sehr gut, ja sogar ausgezeichnet und "herzig". Aber er hatte einen grossen Kinderbonus. Auch bei "Wetten dass" hat man die Kinder separat gewertet, sonst hätten diese fast immer gewonnen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Valentin Vieli, Wald
    Die Kinderstunde ist zu Ende. "süüüüss", wie Christa es nennt, ein 10 jr, Sänger hat gewonnen, die wahren Talente blieben auf der Strecke. Man muss bei diesen Castings eine untere Alterslimite setzen, der "jöö" Effekt ist zu gross, wenn Kinder 100'000 Franken absahnen. Macht einen Kindersendung nachmittags um 14.00. Ein Wort zur Jury: Gress ist eine Kultfigur, er soll bleiben. Epiney auf allen Kanälen in allen Funktionen, mir reichts. BoBo sitzt im falschen Kino und Rigozzi auch da talentfrei
    Ablehnen den Kommentar ablehnen