Michael Neuenschwander ist Landammann Stauffacher

Schauspieler Michael Neuenschwander stellt Werner Stauffacher dar, Landammann zur Zeit des Marchenstreites von Schwyz mit dem Kloster Einsiedeln.

Michael Neuenschwander als Werner Stauffacher

Bildlegende: Michael Neuenschwander als Werner Stauffacher SRF/Daniel Ammann

Michael Neuenschwander ist 1962 in Bern geboren. Es besuchte die Hochschule für Theater Bern. Neuenschwander hat in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen Haupt- und wichtige Nebenrollen gespielt, darunter in «Nachbeben» (Stina Werenfels, 2004), «Grounding» (Michael Steiner, 2005), «Das Geheimnis von Murk» (Sabine Boss, TV, 2007), «Jimmie» (Tobias Ineichen, TV, 2007), «Zwerge sprengen» (Christoph Schertenleib, 2008), «180 Grad» (Cihan Inan, 2009), «Nach Strich und Faden» (Walter Weber,TV, 2009) und «Lovely Louise» (Bettina Oberli 2012).

Neuenschwander ist auch als Theaterschauspieler an verschiedenen Bühnen tätig. Er hatte unter anderem Engagements am Schauspielhaus Zürich, am Neumarkttheater Zürich, am Deutschen Theater Berlin und an den Münchner Kammerspielen. Für seine Hauptrolle im Fernsehfilm «Das Geheimnis von Murk» erhielt er 208 an den Solothurner Filmtagen den Publikumspreis. In «Die Schlacht am Morgarten – Werner Stauffacher» spielt er den einstigen Landammann von Schwyz, Werner Stauffacher.