«Die Tudors» vom 6.1.2014

Staffel 2, Folge 12

Folge 12

Die Behauptung Charles Brandons, Anne habe eine Affäre gehabt, kann König Henry nicht von seiner grossen Liebe abbringen: Nachdem er Katharina des Hofes verwiesen hat, nimmt die ehemalige Mätresse deren Platz an seiner Seite ein.

Nachdem er Katharina von Aragon des Hofes verwiesen hat, lässt König Henry seine geliebte Anne Boleyn deren Platz an seiner Seite einnehmen. Den Warnungen seines besten Freundes Charles Brandon, sie habe eine Affäre mit Thomas Wyatt gehabt, schenkt er kein Gehör. Vielmehr verbannt er Brandon erbost für einige Zeit vom Hof, ernennt Anne zur Marquess und kündigt an, dass er mit ihr den Königshof von Frankreich besuchen wolle, um dort ihre offizielle Ernennung zur Königin zu verkünden. Um alle Zweifel an Annes Untreue zu zerstreuen und zu beweisen, dass er keine Eifersucht verspürt, nimmt Henry Wyatt mit auf die Reise nach Paris.
Währenddessen überbringt Thomas Cromwell dem Kaplan Cranmar den Befehl des Königs, dass er als englischer Sondergesandter an den Hof Kaiser Karls reisen und in Nürnberg die Bewegung der Lutheraner studieren soll.