Die Sommerzeit geht zu Ende

Wie immer geht am letzten Oktobersonntag die Sommerzeit in der Schweiz zu Ende. Obwohl für viele Leute unverständlich, macht es aus astronomischer Sicht sehr viel Sinn, dass 1996 die Sommerzeit von Ende September bis Ende Oktober verlängert wurde.

In der Schweiz und auch in der EU dauert die Sommerzeit von Ende März bis Ende Oktober. Der wirtschaftliche Nutzen der Sommerzeit ist nach wie vor umstritten, aus astronomischer Sicht ist aber eine Sommerzeit bis Ende Oktober sinnvoll.

Geht man davon aus, dass für die meisten Personen der Arbeitstag irgendwann zwischen 6 Uhr am Morgen und 8 Uhr am Abend stattfindet, dann ist zu Beginn der Sommerzeit eine Stunde Dunkelheit vom Abend in den Morgen verschoben. Ende Oktober ist mit Sommerzeit der Sonnenaufgang genau um 8 Uhr und Sonnenuntergang um 18.19 Uhr. Ohne Sommerzeit wäre also bereits um 17.19 Uhr Sonnenuntergang und es würden am Abend 2 Stunden und 39 Minuten der Arbeitszeit in den sonnenlosen Zeitraum fallen, während es am Morgen nur rund eine Stunde dunkel wäre. Bis zum kürzesten Tag gleicht sich die Bilanz aber wieder aus, so dass eine weitere Verlängerung der Sommerzeit keinen Sinn machen würde.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: SRF METEO