Eine ganze Woche Bise!

In der vergangenen Woche gab es konstant Bise im Mittelland und auf den Jurahöhen. Verantwortlich für diese lange Bisenphase war ein Hoch, das sich während fast der ganzen Woche konstant über der Nordsee und Dänemark halten konnte.

Die Bise ging in der vergangenen Woche durch Mark und Bein. Verantwortlich dafür war ein Tief, das fast unbeweglich über der Nordsee und Dänemark lag. Auf der Südseite des Hochs gab es genau so konstant Ostwind, was sich bei uns als Bise auswirkte. Solche Wetterlagen gibt es zwar immer wieder, im September sind sie aber selten. In der Regel bilden sich solche Hochs vor allem im Hochwinter. Auch der Kerndruck war mit 1040 hPa vergleichbar mit einem Wintertief. Ebenfalls analog zum Winter wurde im Laufe der Woche immer kühlere Luft zu den Alpen geführt.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: SRF METEO