Ende des hydrologischen Jahres

Heute geht das hydrologische Jahr 2016/17 zu Ende. Es war deutlich trockener als 2016 und feuchter als 2015. Im Westen gab es unterdurchschnittlich Regen. im Osten und Süden war es dagegen feuchter als im langjährigen Schnitt.

Das hydrologische Jahr dauert vom 1. Oktober bis am 30. September. Entsprechend geht das hydrologische Jahr 2016/17 am Samstagabend zu Ende. Das aktuelle Jahr brachte dem Osten und Süden überdurchschnittliche Niederschlagsmengen. Im Westen und Nordwesten war es dagegen zu trocken. Für die Gletscher war das Jahr ungünstig. Man muss von einem weiteren Volumenverlust von 3 bis 4 Prozent ausgehen.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Mike La Marr, Redaktion: SRF METEO