Gewitter schon im April

Die klassische Gewittersaison ist der Sommer, allerdings sind in der Schweiz grundsätzlich zu jeder Jahreszeit Gewitter möglich. Verantwortlich für Gewitter sind primär grosse vertikale Temperaturunterschiede.

In dieser Woche gab es immer wieder Gewitter, die vor allem sehr blitzaktiv waren. Verantwortlich für die zahlreichen Gewitter schon im April war Höhenkaltluft über dem Alpenraum. In Kombination mit dem bereits stark erhitzten Boden wurden die vertikalen Temperaturgradienten immer grösser. Es bildeten sich riesige Quellwolken in denen die Ladungsunterschiede immer grösser wurden. Die zahlreichen Blitze waren letztlich nichts anders als die Entladung der Spannungsunterschiede.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: SRF METEO