Kaltlufttropfen brachte einen Hauch Winter

Am Sonntag zog ein Kaltlufttropfen vom Jura bis in den Kanton Graubünden. Er brachte zuerst Schauer und Gewitter und später Schnee bis auf 900 Meter.

Der Kaltlufttropfen am vergangenen Sonntag war in der Höhe sehr kalt. So wurden auf rund 5500 Metern etwa -30 Grad gemessen. Durch die grosse Temperaturdifferenz zwischen dem Boden und der mittleren Atmosphäre kam es zu Gewittern fast wie im Sommer, weil die Temperaturunterschiede gleich gross waren wie im Sommer.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: SRF METEO