Luftmassenwechsel

Am Dienstag um 04.29 Uhr begann aus astronomischer Sicht der Herbst. Nahezu zeitgleich änderte sich auch die Luftmasse von einer schwül-warmen Sommerluft zu einer trocken-kühlen Herbstluft, die örtlich sogar Bodenfrost brachte.

Vor einer Woche war es noch Sommer. Am vergangenen Wochenende gingen zum Teil heftige Gewitter, lokal auch mit Hagelschlag, in der Schweiz nieder. In der Nacht auf Montag erreichte uns eine erste Kaltfront und dahinter folgte aus Norden Höhenkaltluft. Da die Nacht von Montag auf Dienstag auch noch weitgehend klar war, kühlte es richtig ab, und im Norden konnte sich eine typische Herbstluftmasse etablieren. Um diese wieder auszuräumen braucht es deutlich mehr, da die Kaltluft träg und schwer über dem Flachland liegt.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Riccarda Trepp-Simonett, Redaktion: SRF METEO